Mögliche Fragen …

… an die Psychoonkologie

  • Wie lassen sich Schmerzen, Atemnot oder Angst lindern?
  • Wie kann ich meinen Angehörigen mitteilen, was ich brauche und was ich nicht mag?
  • Wo kann ich psychologische, spirituelle oder seelsorgerliche Begleitung bekommen?
  • Warum ist mir das passiert? Wieso jetzt? Soll das alles gewesen sein? Hat das Leben noch einen Sinn?
  • Wo bleibt die Gerechtigkeit? Warum hat das Schicksal, hat Gott es nicht verhindert? Was ist schief gelaufen? Ist es meine Schuld?
  • Was bleibt mir noch? Was brauche ich? Gibt es etwas Tragendes, etwas Tröstendes in der Trostlosigkeit? Worauf hoffe ich?

Für diese Zusammenstellung danken wir Martina Preisler, Psychoonkologin an der Charité.

ciuro – Mein Begleiter durch den Krebs.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen