Mögliche Fragen …

… zur Strahlentherapie

  • Welche Art der Bestrahlung kommt für mich in Frage? Warum?
  • Wie wirkt eine Strahlentherapie auf das Krebsgewebe?
  • Warum benötige ich diese Art von Therapie?
  • Was sind Vorteile und Risiken dieser Behandlung?
  • Wie wird umliegendes Gewebe vor Strahlenschäden geschont?
  • Welcher Bereich soll bestrahlt werden?
  • Erfolgt die Bestrahlung „punktgenau“?
  • Spüre ich die Bestrahlung? Wird es warm?
  • Muss ich während meiner Bestrahlung meine medikamentöse Therapie absetzen?
  • Auf welche Besonderheiten bei meiner Ernährung muss ich achten?
  • Mit welchen akuten und späteren Nebenwirkungen habe ich zu rechnen?
  • Wie kann ich mit Nebenwirkungen der Strahlenbehandlung umgehen?
  • Wo kann ich Hilfe bekommen, die die Nebenwirkungen vorbeugend abschwächen bzw. ganz verhindern?
  • Wo kann ich Hilfe finden, mit dem Rauchen aufzuhören, um die Effektivität der Strahlenbehandlung nicht zu beeinträchtigen?
  • Wie finde ich die für meine Situation beste Einrichtung? Warum empfehlen Sie mir diese Einrichtung?
  • Wann wird die Behandlung beginnen?
  • Wie werde ich während der Behandlung fühlen?
  • Erfolgt die Bestrahlung in Krankenhaus oder ambulant?
  • Werde ich zu Hause in der Lage sein, mich selbst zu versorgen oder benötige ich Unterstützung?
  • Wann habe ich das Ergebnis der Bestrahlungstherapie?
  • Welche Nachsorgemaßnahmen werden nach der Behandlung notwendig sein?
  • Wer wird die Nachsorge durchführen?
  • Was passiert, falls ich die Behandlung ablehne?

Für diese Zusammenstellung danken wir Martina Preisler, Psychoonkologin an der Charité.

ciuro – Mein Begleiter durch den Krebs.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen