Mögliche Fragen …

ⓘ Fragen, die sich Angehörige oft stellen

Familie und Freunde sind während der Krankheitsbewältigung die wohl wichtigste Unterstützung. In dieser Zeit versuchen die Angehörigen meistens, auf bestem Wege zu helfen. Doch auch sie durchleben mitunter eine Vielzahl von Gefühlen, brauchen Informationen und stellen sich Fragen, ohne dies zu äußern. Die nachfolgenden Fragen können helfen, bisher Unausgesprochenes greifbar zu machen. Auch Angehörige können Beratung in Anspruch nehmen!

  • Wie begegne ich meinem erkrankten Partner? Wird er/sie Verständnis für meine Schwierigkeiten haben? Wie viel Verständnis erhoffe ich mir?
  • Wie gehe ich damit um, wenn mein Partner/ meine Partnerin sich Sorgen um mich und die Familie macht?
  • Wie kann ich mit meinen eigenen Ängsten und Befürchtungen umgehen? Darf ich sie zeigen und kommunizieren? Wie schaffe ich das?
  • Wie schaffe ich es bestimmte Themen anzusprechen, die mir wichtig sind (z.B. Erkrankung, Sorgen, Sexualität)?
  • Wie kann ich mit meinen intensiven Gefühlen und denen meines Partners/meiner Partnerin umgehen?
  • Ist es normal, dass ich manchmal gereizt und wütend auf meinen Partner/meine Partnerin bin?
  • Was kann ich tun, damit es meinem Partner/Angehörigen besser geht?
  • Wie viel und welche Form von Nähe und Zärtlichkeit wünscht sich mein Partner/ meine Partnerin? Wie kann ich diese vermitteln? Was wünsche ich mir?
  • Was sind Alternativen zur bisher geplanten Anschlussversorgung an die Behandlung im Krankenhaus?
  • Wo finde ich Halt? Kraft? Energie? Hilfe in der Versorgung?
  • Darf ich mir selbst etwas gönnen?
  • Wo finde ich als Angehöriger professionelle Unterstützung?
  • Ab wann sollte ich Unterstützung hinzuziehen?
  • Wie kann ich meine Bedürfnisse einbringen? Wie kann ich mir erlauben, auch freie Zeit für mich in Anspruch zu nehmen?

Weiterführende Informationen sind zu finden auf:

https://www.krebshilfe.de/fileadmin/Downloads/PDFs/Blaue_Ratgeber/042_0115.pdf

Für diese Zusammenstellung danken wir Martina Preisler, Psychoonkologin an der Charité.

ciuro – Mein Begleiter durch den Krebs.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen