Mögliche Fragen …

Fragen zur Therapieentscheidung

Liegen alle notwendigen Informationen über die Erkrankung vor, wird Ihr Arzt gemeinsam mit Ihnen einen Behandlungsplan ausarbeiten. Dabei stehen Sie im Mittelpunkt! Nutzen Sie gerne die folgenden Fragen, um alle Möglichkeiten abzuwägen und die für Sie richtige Entscheidung zu treffen!

Mögliche Fragen an die Ärzte

  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Welche kommen für mich in Frage? Warum diese?
  • Von welchen Behandlungsmöglichkeiten raten Sie mir ab? Und warum?
  • Welche Ziele haben die Behandlungsvorschläge (Heilung/ Symptomlinderung/ Lebensqualität)? Was ist das Beste und welches das vermutlich schlechteste Ergebnis, was wir mit der Behandlung erreichen können?
  • Wie groß ist die Chance, dass meine Erkrankung geheilt werden kann?
  • Wie wahrscheinlich ist das Wiederauftreten nach der Therapie (Rezidiv)?
  • Welchen Verlauf wird die Erkrankung wahrscheinlich nehmen, wenn ich nur die Symptome behandeln lasse?
  • Wie viel Zeit habe ich, um eine Behandlungsentscheidung zu treffen?
  • Wie überwachen wir in dieser Bedenkzeit die Erkrankung, damit diese nicht außer Kontrolle gerät?
  • Was genau ist mit „wahrscheinlich/unwahrscheinlich“ und „gut/schlecht“ in Bezug auf eine Behandlungsmethode gemeint? Welche konkreten Aussagen verbergen sich dahinter?
  • Wiegt in meiner persönlichen Situation der zu erwartende Nutzen eines Eingriffs (z.B. einer Operation) die wahrscheinlichen Beeinträchtigungen auf?
  • Worin besteht der Vorteil der empfohlenen Maßnahme?
  • Hat die vorgeschlagene Therapie nachweislich Vorteile gegenüber einer Nichtbehandlung? Welche sind das?
  • Wie wird sich meine Lebensqualität ohne Behandlung weiterentwickeln?
  • Hat die empfohlene Maßnahme Nachteile (Nebenwirkungen) und was bedeuten diese möglicherweise für mich?
  • Mit welchen Nebenwirkungen habe ich zu rechnen? Was kann ich selbst dagegen tun?
  • Gehen diese Nebenwirkungen nach dem Ende der Behandlung wieder zurück?
  • Wie viele Patienten mit derselben Erkrankung wie meine haben Sie bereits behandelt? Waren die Therapien erfolgreich?
  • Wie viele solcher Therapien haben Sie schon durchgeführt?
  • Gehört diese Therapie zu Ihren hauptsächlichen Tätigkeiten?
  • Wie viele Ihrer Patienten hatten mit dieser Art der Therapie Probleme/Komplikationen?
  • Muss ich während der Therapie mit Schmerzen rechnen?
  • Welche medizinischen und psychologischen Behandlungsmöglichkeiten der Nebenwirkungen gibt es?
  • Wie viel wird die Therapie kosten? Welche Kosten übernimmt die Krankenversicherung?
  • Kann die Behandlung unterbrochen werden?
  • Welche Konsequenzen hätte eine Unterbrechung, wenn ich zum Beispiel in den Urlaub
  • möchte oder es mir körperliche zu schlecht für eine Behandlung geht?
  • Was geschieht, wenn ich die Behandlung ablehne?
  • Ab wann und woran erkenne ich, ob die Behandlung wirksam ist? An welchen (Blut)-Werten, Parametern?
  • Wie mobil und leistungsfähig bin ich vermutlich während und nach der Therapie?
  • Wird mein normaler Tagesablauf beeinträchtigt sein? Wenn ja, für wie lange?
  • Kann ich mir den Beginn der Therapie aussuchen? Kann ich mir die Tage und die Zeiten für die Therapie aussuchen?
  • Sollte ich eine Begleitung zur Therapie mitbringen?
  • Wann werde ich meinem Beruf wieder nachgehen können?
  • Wann kann ich wieder Sport treiben?
  • Werde ich weiterhin Auto fahren können?
  • Wie bereite ich mich auf die Therapie vor?
  • Gibt es etwas, das ich vor der Behandlung unbedingt noch erledigen sollte (z.B. eine intensive Zahnuntersuchung oder Sanierung)?
  • Kann ich mich während meiner Krebserkrankung impfen lassen?
  • Wie ist der erwartete Verlauf meiner Erkrankung, wenn ich mich für diese Behandlung entscheide?
  • Gibt es andere Vorgehensweisen und Studien, die den Nutzen geprüft haben?
  • Gibt es Studien oder Leitlinien, die die empfohlene Maßnahme untermauern?
  • Wird die Therapie meine Fruchtbarkeit beeinflussen? Wie kann ich ggf. meine Fruchtbarkeit schützen? Kann ich eine Samenspende o. ä. vor Therapiebeginn in Erwägung ziehen? Wer ist dafür Experte?
  • Wo kann ich eine Kopie meiner Befunde und Behandlungsunterlagen bekommen?
  • Wie kann ich Kontakt mit einer Patientin oder Patienten herstellen, der/die die gleiche Erkrankung bzw. Therapie hat wie ich und mit der Behandlung schon weiter ist als ich?
  • Was ist eigentlich palliative Versorgung? Ist diese bereits jetzt für mich sinnvoll?
  • Wo kann ich eine Zweitmeinung einholen?
  • Was ist eine komplementäre Krebstherapie? Wo kann ich nähere Informationen dazu bekommen?
  • Wie wirkt sich mögliche Komplementärmedizin auf meine Lebensqualität aus?
  • Kann die Komplementärmedizin auch unangenehme Nebenwirkungen haben?
  • Sind Wechselwirkungen bekannt, die sich ungünstig auf die Therapie auswirken können?
  • Inwiefern beeinflussen mein Geschlecht, mein Alter,… meine Therapieoptionen?
  • Ich bin schwanger. Inwiefern beeinflusst das die Therapieoptionen?
  • Welche Therapie ist am ehesten mit meiner Arbeit vereinbar?
  • Bei welchen Therapien mangelt es an wissenschaftlicher Evidenz?
  • Was machen wir, wenn die Therapie nicht anschlägt wie erwartet?
  • Werde ich nach der Therapie zu Hause Pflege benötigen? Wenn ja, was für welche?

 

Für diese Zusammenstellung danken wir Martina Preisler, Psychoonkologin an der Charité.

ciuro – Mein Begleiter durch den Krebs.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen